Ist-Situation

Ein gewachsenes Wohnviertel setzte der Industrie Grenzen.

Die Münchner Au ist ein traditionsreicher Stadtteil, den zum überwiegenden Teil Stadthäuser und Grünzüge prägen. Mit der Paulaner Brauerei war hier, inmitten von Wohnbauten und Parkanlagen, auch ein großflächiges Industriegelände angesiedelt: Einerseits Herzstück der Münchner Biertradition, andererseits zweckmäßige Block- und Hallenbauten der Produktions- und Abfüllanlagen, deren weiterer Ausbau von der direkten Umgebung begrenzt wurde. 

 

Große Flächen in zentraler Lage.

Aktuell belegen die Industriegebäude der Paulaner Brauerei rund um den Nockherberg noch drei zentrale, großflächige Innenstadtgrundstücke im Bereich der Welfenstraße, am Nockherberg zwischen Hochstraße und Regerstraße in der oberen Au sowie Falkenstraße und Ohlmüllerstraße in der unteren Au.

  • Durch den Wegzug der Produktionsanlagen ergeben sich für die Au, für die Münchnerinnen und Münchner und für das Stadtbild große Chancen.